IGeL für Männer

Nachlassen der Erektion

Standhaft bleiben

Was kann Mann tun, wenn die Standhaftigkeit des männlichen Gliedes nachlässt? Ist der Hormonspiegel des männlichen Geschlechtshormons Testosteron zu niedrig? Ist die Durchblutung des Penis eingeschränkt? Handelt es sich um die Nebenwirkungen von Medikamenten oder ist vielleicht eine Erkrankung wie Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht oder eine Prostata-Veränderung der eigentliche Auslöser? Möglicherweise spielt auch Alltagsstress, eine Störung in der Paarbeziehung oder eine besondere seelische Belastung eine Rolle.

Hormon-Spiegel, Durchblutung und PSA-Wert untersuchen

Dies alles untersucht der Facharzt für Urologie. Er bestimmt den Testosteron-Spiegel und den Wert des prostataspezifischen Antigens (PSA-Wert) mithilfe einer Blutuntersuchung. Mit einem speziellen Ultraschallgerät überprüft er Gefäße auf ihre Durchgängigkeit und ihre einwandfreie Funktion. Mit diesen Untersuchungen und in einem ausführlichen Gespräch geht der Urologe der wirklichen Ursache auf den Grund. Anschließend erklärt er dem Ratsuchenden die Ergebnisse ausführlich und zeigt Lösungen und Behandlungsmöglichkeiten auf.

Die Kosten für diese Untersuchungen übernehmen viele gesetzliche Krankenkassen nicht oder nur in Ausnahmefällen. Sie erhalten eine Privatrechnung entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Was sind IGeL-Leistungen?
Labor