IGeL für Frauen und Männer

Darmkrebs-Test zur Früherkennung

Darmkrebs-Test ist nicht gleich Darmkrebs-Test

Wer einen sichereren, besseren Darmkrebstest möchte, sollte einen spezifischen Test durchführen lassen. Denn die neuen immunologischen Stuhl-Tests sind zuverlässiger, sensibler und haben eine wesentlich höhere Trefferquote als die bisherigen, von der Krankenkasse bezahlten Tests, die den Stuhl lediglich allgemein auf Blut untersuchen. Dadurch liefern die alten Tests leider auch manchmal falsche Ergebnisse.

Immunologischer Test ist sicherer als Test auf Blut im Stuhl

Die neuen immunologischen Stuhltests weisen dagegen ein spezifisches Eiweiß nach. Hämorrhoiden, andere Blutungen im Darm oder der vorherige Verzehr von Fleisch, Vitamin C, Eisentabletten oder Aspirin können daher das Testergebnis nicht verfälschen. So erfasst der immunologische Stuhltest auch bereits kleine blutende und nicht blutende Darmpolypen, die problematisch werden können. Eine langwierige, über drei Tage dauernde Untersuchung mit vorheriger Diät wie bei den von der Krankenkasse bezahlten Tests ist nicht mehr nötig. Eine einmalige, erbsgroße Probe reicht für ein sicheres Testergebnis.

Die Kosten für den immunologischen Stuhl-Test übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen nicht. Sie erhalten eine Privatrechnung entsprechend der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ).

Was sind IGeL-Leistungen?
Behandlungsraum